AUTOR

Reinhard Kleindl stammt aus Graz. Als Jugendlicher begann er mit dem Schreiben und veröffentlichte erste Texte. Seither begleitet ihn diese Leidenschaft durch sein turbulentes Leben. Nach einem abgeschlossenen Physikstudium machte er sich als Sportler im Trendsport "Slackline" einen Namen, einer modernen Form des Seiltanzens. Kleindl war bis 2016 Athlet bei Adidas Outdoor, hat erfolgreich internationale Wettbewerbe bestritten, verschiedene Rekorde aufgestellt und Projekte rund um den Globus realisiert, unter anderem in Malaysia, im Iran, in den Dolomiten und auf einem Wolkenkratzer in Frankfurt. Seine Highline über die Victoriafälle in Simbabwe erregte internationale Aufmerksamkeit.

Kleindl schreibt österreichische Spannungsliteratur, die bei Goldmann und Haymon erscheint.
Seine Romane stehen für hohes Tempo und Sogwirkung. "Figuren weitab von Klischees", "knackige Dialoge", "gut eingesetzte Thriller-Elemente" sind nur einige der genannten Attribute.
Als Autor entdeckt wurde er von Christine Wiesenhofer. Seine Krimireihe um Chefinspektor Franz Baumgartner wurde bei Haymon veröffentlicht, ein neues Romanprojekt wird bei Goldmann erscheinen. 2016 war er Stipendiat im Literaturhotel "Wasnerin" in Bad Aussee. "Baumgartner und die Brandstifter" schaffte es in die Bestenlisten von Schwarzer, Der Standard und Morawa. "Baumgartner kann nicht vergessen" war auf diversen Online-Portalen der höchstbewertete deutschsprachige Kriminalroman.

Kleindl arbeitet seit 2006 als freier Wissenschaftsjournalist und schreibt unter anderem für die "Presse" und "Universum", sowie für "Scilog", das Wissenschaftsmagazin des FWF.

Neben seiner Leidenschaft für Slacklinen ist Kleindl begeisterter Sportkletterer und Apnoe-Taucher.

Mehr dazu unter reinhardkleindl.at